neues Favicon

Der eine oder andere von euch wird vielleicht das neue Favicon entdeckt haben. Was hat es damit auf sich?
 
Naja, sicher könnt ihr euch vorstellen, dass sich „Licht“ schwierig in einem 16×16 Pixel Bild darstellen lässt. Also habe ich mir verschiedene Möglichkeiten überlegt: eine Glühbirne? Wie langweilig. Leuchtturm? hmmm, trifft es schon eher, aber … naja. Schwarzer Hintergrund, Blendenflecke? Photoshop lässt grüßen. Und so ein schwarzer Kasten drum herum sieht irgendwie ja doch blöd aus. Prisma? Wir denken immer noch an die 16 Pixel… nun wird’s aber schwierig…
 
Was ist eigentlich Licht?
 
Nein, hier kommt jetzt keine langweilige, atomphysikalische Abhandlung über die Photonenabsonderung von Elektronen… blah blah blah …
 

Vielmehr kann ich mich noch gut daran erinnern, als ich als Jugendlicher fasziniert eine Fernsehbildröhre mit der Lupe betrachtete: jede Farbe des Lichtes konnte hier durch nur drei farbige Punkte abgebildet werden: Rot, Grün, Blau.
 
Und auch heute ist es noch so: Wenn du dir im Baumarkt eine LED-Lampe holst, die farbiges Licht abgeben kann, wirst du in der Regel auf diese drei Farben treffen.
 
Und ich finde, das passt ganz gut, denn früher war mein Leben auch eher eine Abstufung verschiedener Grautöne, aber seit Jesus und meine Frau in mein Leben getreten sind, kann ich mit gutem Fug und Recht sagen: Das Leben ist BUNT – und das neue Favicon passt einfach super dazu!
 
In diesem Sinne trifft es das Public Domain Icon einfach super: