Projekte: Webseiten

Im Laufe der Zeit kamen viele Web-Projekte zustande, und immer wieder habe ich auch neue Technologien verwendet. Im Nachfolgenden mal eine Liste von Seiten, die ich im Laufe der Zeit so „verbrochen“ habe ;-)

 

www.britelite.de (im Web-Archiv)
Der erste, aus heutiger Sicht grauselige Versuch, eine eigene Homepage mit einem WYSIWYG-Editor auf die Beine zu stellen.
www.poolmaker.de (im Web-Archiv)
Die Seite meines Ausbildungsbetriebs, interessanterweise ist sie heute immer noch (Stand: 08/2015) die gleiche wie damals, als ich sie mit einem WYSIWYG-Editor gebaut habe.
www.irc-shop.de.vu (im Web-Archiv)
Virtueller IRC-„Shop“, bei dem ich mit einer riesigen Portion Ironie und Sarkasmus einige „nützliche“ Items aus dem Alltag eines IRC Channel-Operators präsentiert habe.
www.my-asl.de.vu (im Web-Archiv)
Nicht ganz so nette und erbärmlich übersetzte Reaktion auf nervende „Hý! ASL?“ Anfragen.
www.kicked.de.vu (im Web-Archiv)
Mein erster Versuch, eine Erklärbär-Seite für Chat-Rauswürfe und dessen verschiedenartige Begründungen auf die Beine zu stellen.
www.datlicht.de 1.0 (im Web-Archiv)
Ein neuer Nickname im Chat erforderte natürlich auch eine neue Homepage. Mein erster Versuch, nur mit HTML und CSS klarzukommen (ohne Klicki-Bunti-Editor).
www.datlicht.de 2.0 (nicht archiviert)
Renovierung der Homepage mit CSS und erstmaligem Validieren des Quelltextes.
www.datlicht.de 3.0 (im Web-Archiv)
Erste Schritte mit PHP und kontinuierliche Verbesserung von Funktionen. Ja, und damals gab es sogar noch einen Fake-Hardware-Generator für Leute, die in ihrem Windows XP die Wasserkühlung oder Rändelschrauben in der Systemsteuerung stehen haben wollten.

Theoretisch geht das auch noch unter Vista, Windows 7 und Windows 10, aber naja mal ehrlich – wer braucht so Schrunz noch?

www.datlicht.de 4.0
Angekommen im Web 2.0 nutze ich erstmals ein CMS. Diese Version schaust du dir übrigens gerade an.
www.bankick.de (im Web-Archiv)
Jan spielt Erklärbär 2.0 für alle möglichen Chat-Regeln und -rauswurfgründe, technische Umsetzung etwa wie datlicht.de 3.0.

Hinzu kommen natürlich noch zahlreiche Projekte und Arbeitspakete im Rahmen meiner Tätigkeit als Web-Entwickler, die hier natürlich aus Datenschutzgründen nicht näher genannt werden dürfen.